Ziele

Ziele

Ziel des Forschungsprojekts war die Senkung der Masse der Türme von WEA bei gleichbleibender Steifigkeit. Dies sollte durch eine verbesserte Geometrie-Werkstoff-Paarung realisiert werden. Der Werkstoff sollte so ausgewählt werden, dass bei möglichst wenig Material eine definierte Steifigkeit in Verbindung mit der Struktur des Turmes erreicht werden kann.

Das erste Teilziel war zunächst die Ermittlung des Beanspruchungsprofils von WEA. Dadurch sollte festgestellt werden, welchen Belastungen eine WEA in Abhängigkeit von Umwelteinflüssen unterliegt, um gezielt die zu entwickelnden Leichtbaukonzepte an diese Belastungen anzupassen.

Die Entwicklung einer werkstoffseitigen Lösung zur Massereduktion bei gleichbleibender Steifigkeit war ein weiteres Teilziel. Geeignete Stähle sollten hinsichtlich ihrer Eignung zur Herstellung von Leichtbautürmen unter dem Gesichtspunkt des Beanspruchungsprofils ermittelt werden.

Das dritte Teilziel war die Entwicklung von konstruktiven Konzepten zur Versteifung der Türme. Dabei sollten Bauformen, die auf Grund ihrer Geometrie hohe Steifigkeiten aufweisen, auf den Anwendungsfall WEA transferiert, hinsichtlich ihrer Auswirkung analysiert und anhand der Kriterien Gewichtsreduktion und Belastungsgerechtigkeit bewertet werden. Eine Überprüfung der Leichtbaukonzepte in Bezug auf geeignete Produktionsverfahren und resultierende Kosten sollte Herstellern ermöglichen, die derzeit verwendeten Produktionsverfahren zu verbessern.